Veranstaltung

Warum wir über unsere Wirtschaftsordnung reden müssen

 
Berlin
Wirtschaft

Die Soziale Marktwirtschaft steht für einen Ausgleich zwischen individueller Freiheit und gesellschaftlicher Verantwortung und Solidarität. Sie erkennt persönliche Leistung als Quelle der Wohlfahrt aller in einer Gesellschaft an. Und zugleich steht unsere Wirtschaftsordnung aktuell vor großen Herausforderungen. Inwieweit erfüllt die Soziale Marktwirtschaft unter den aktuellen Rahmenbedingungen vielfältiger Transformationen wie Digitalisierung, Klimaschutz und Dekarbonisierung den formulierten Anspruch? Welcher Anpassungen bedarf unsere Wirtschaftsordnung für eine erfolgreiche Entwicklung des Wirtschaftsstandorts Deutschland?

Eine Kooperationsveranstaltung des AEU und der Evangelischen Akademie zu Berlin.

Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit.

Einführungstext

Die Frage nach der Gestaltung der Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung aus christlicher Perspektive beschäftigt uns von Anfang an. In der Diskussion über die Grundlagen der Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung im (wieder)vereinigten Deutschland haben wir im Jahr 1990 in einer Orientierungshilfe deutlich gemacht: "Die Soziale Marktwirtschaft stellt den Menschen in den Mittelpunkt. Sie garantiert dem einzelnen ein hohes Maß an Entscheidungsfreiheit in bezug auf Beruf.
Die Frage nach der Gestaltung der Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung aus christlicher Perspektive beschäftigt uns von Anfang an. In der Diskussion über die Grundlagen der Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung im (wieder)vereinigten Deutschland haben wir im Jahr 1990 in einer Orientierungshilfe deutlich gemacht: "Die Soziale Marktwirtschaft stellt den Menschen in den Mittelpunkt. Sie garantiert dem einzelnen ein hohes Maß an Entscheidungsfreiheit in bezug auf Beruf.Die Frage nach der Gestaltung der Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung aus christlicher Perspektive beschäftigt uns von Anfang an. In der Diskussion über die Grundlagen der Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung im (wieder)vereinigten Deutschland haben wir im Jahr 1990 in einer Orientierungshilfe deutlich gemacht: "Die Soziale Marktwirtschaft stellt den Menschen in den Mittelpunkt. Sie garantiert dem einzelnen ein hohes Maß an Entscheidungsfreiheit in bezug auf Beruf.

Grafik AEU Kreis
Grafik AEU Kreis

Kontaktieren Sie uns:

Barbara Brocksiepe
Charlottenstraße 53/54
10117 Berlin
Tel: +49 30 166 36 242 - 0
Fax: +49 30 166 36 242 - 9